Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
18. Januar 2016

1. Deutsches Hochschulforum: Ökonomie und Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Osnabrück

Am 21. April 2016 findet das erste bundesweite Hochschulforum „Ökonomie & Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ - wissenschaftlich und praxisnah - statt. Der erste Austragungsort ist die Hochschule Osnabrück, Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, in Osnabrück Haste.

Das Hochschulforum ist das Ergebnis einer Kooperation verschiedener deutscher Hochschulen mit einem agrar- und ernährungswirtschaftlichen Schwerpunkt. Es wird künftig jährlich an verschiedenen Hochschulstandorten stattfinden. Im Rahmen eines innovativen Organisations-Formats sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende und Praxispartner aller Standorte eingeladen, sich bei Fachvorträgen und im Sinne von Open Innovation gelenkten Gruppendiskussionen zu praxisrelevanter Forschung auszutauschen und neue Anreize und Ideen für zukünftige Forschungs- und Praxis-Projekte zu setzen.

Das innovative Format der Tagung erlaubt den Austausch aller drei Zielgruppen auf Augenhöhe, wodurch eine Brücke zwischen theoretischer Forschung und den Herausforderungen der Praxis geschlagen wird. Gleichzeitig können Studierende Fachtagungsluft schnuppern und zugleich Kontakte knüpfen zu anderen Hochschulstandorten und auch künftigen Projektpartnern und Arbeitgebern. Die Themen der Tagung sind breit gefächert und reichen von aktuellen Themen der Ökonomie zu Fragestellungen des Marktes und agrar- und ernährungswirtschaftlichen Innovationen. Die Keynotespeaches werden Jan Grossarth, Wirtschaftsredakteur der FAZ und Hubert Möllers, Prokurist und Verantwortlicher des Geschäftsfeldes Agrar, Bosch Engineering GmbH, halten.

Weitere Informationen erhalten Sie ab Ende Februar unter www.al.hs-osnabrueck.de

Quelle: Pressemitteilung der Hochschule Osnabrück vom 18.01.2016