Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
01. Juni 2017

Neue VDL Bundesstudierendensprecher gewählt

In der Bundesspartensitzung Studierende am 01. Juni 2017 in Karlsruhe wurden Leonie Göbel und Melanie Annen (Wahl in Abwesenheit) zu den neuen Bundesstudierendensprechern gewählt. Die bisherigen Sprecher Stephan Ludewig und Antonia Fauter standen aufgrund ihres nahen Studienendes für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Der VDL Bundesverband dankt beiden für ihre hervorragende Arbeit sehr herzlich und wünscht den beiden Nachfolgerinnen viel Erfolg bei ihren Vorhaben. Nachfolgend stellen sich die beiden neuen Studierendensprecherinnen vor:


v. l. n.r.: Antonia Fauter, Leonie Göbel und Stephan Ludewig



Ich heiße Leonie Göbel und bin die neue Bundesstudierendensprecherin des VDL. Nach meinem Biologiestudium an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Georg-August-Universität Göttingen bin ich als Quereinsteigerin zu den Agrarwissenschaften gekommen. Seit Beginn meines Masters in Agrarwissenschaften in Göttingen bin ich Mitglied im VDL und promoviere dort mittlerweile in der Bodenkunde. Außerdem baue ich momentan mit einigen Mitstreitern die VDL-Studentengruppe in Göttingen neu auf.



Mein Name ist Melanie Annen und ich bin nun zur neuen stellvertretenden Bundesstudierendensprecherin des VDL gewählt worden. Mitglied im VDL-Ost bin ich bereits seit Beginn meines Bachelorstudiums der Agrarwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seitdem nehme ich regelmäßig an Veranstaltungen des VDL teil. Zurzeit mache ich, ebenfalls in Berlin, meinen Master in Agrarökonomie.

Im nächsten Jahr möchten wir an die Arbeit unserer Vorgänger anknüpfen und die Vernetzung der Studentengruppen weiter fördern. Um das Angebot der Studentengruppen zu erweitern, möchten wir außerdem eine Übersicht aller studentischen Veranstaltungen im VDL erstellen aus der eine Art Leitfaden zur Durchführung von Veranstaltungen wie z.B. Bewerbungstrainings hervorgehen soll. Wir sind hochmotiviert den VDL weiter attraktiver zu machen und die Bundesgeschäftsstelle bei der Anwerbung von neuen studentischen Mitgliedern zu unterstützen.