Key-Visual Key-Visual Key-Visual Key-Visual
04. Mai 2017 | LV Ost

Landwirtschaft und Gartenbau im Havelland

Für den 4. Mai 2017 luden der VDL, VDAJ und BHGL seine Mitglieder zu einer Fachexkursion durch das Havelland ein.

Rund 35 Teilnehmer informierten sich über die wirtschaftliche Bedeutung der Landwirtschaft und des Gartenbaus im unmittelbaren Randbereich Berlins.

Erste Station war die Biogasanlage Nauen, die durch ihre Größe und Vielfalt beeindruckte. Jährlich werden in der Anlage rund 55.000 t Substrate vergoren, die von dem rund 2.500 ha großen Betreiberunternehmen, der Agrofarm Nauen, sowie vier weiteren landwirtschaftlichen Betrieben in der näheren Umgebung angebaut werden.

Die anschließend besuchte Baumschule Nauen hat sich in den vergangenen Jahren auf die Veredelung von Gehölzen spezialisiert. Auf rund 14 h Fläche werden jedes Jahr rund 40.000 Gehölze produziert und vermarktet. Der Betrieb steht wie alle Baumschulen vor der Herausforderung, die Pflanztrends der Zukunft rechtzeitig zu erkennen und seine Produktion darauf auszureichten. Dies ist allerdings bei Produktionszeiträumen von teilweise 5 bis 7 Jahren nicht einfach. 

Auf dem Milchviehbetrieb Krabbenborg in Berge konnten sich die Exkursionsteilnehmer über moderne Milchviehhaltung informieren. In vor zwei Jahren gebauten Milchviehställen werden 1.200 Kühe unter modernsten Bedingungen gehalten. Der Betreiber wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass allein die Genehmigung der Anlage viel Zeit und Geld gekostet habe.

Ein Abendessen in Gutshaus von Ribbeck mit dem Ehrenpräsidenten des Landesbauernverbands Brandenburg, Herrn Udo Folgart, stellte einen gelungenen Abschluss der Fachexkursion dar.“ (Seedler)